Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Warendorf   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Kreisgruppe Warendorf

Selbsthilfe macht stark

Startseite  · 

Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf

Persönliche Beratung mit Termin wieder möglich

Warendorf, 16.06.2021: Die Corona-Pandemie beeinflusst auch die gemeinschaftliche Selbsthilfe stark. Gruppentreffen und persönlicher Austausch waren über einen längeren Zeitraum nicht möglich. Wir waren für Ratsuchende ausschließlich telefonisch, per E-Mail oder über Videokonferenzen erreichbar.

Inzwischen haben sich die Rahmenbedingungen geändert. Selbsthilfegruppen können sich wieder treffen, und auch wir haben unsere Türen wieder für persönliche Beratungen geöffnet. Natürlich nur unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygieneregeln sowie nach vorheriger Terminabsprache. Lesen Sie mehr über die nun geltenden Voraussetzungen auf unseren Sonderseiten "Selbsthilfe in Zeiten von Corona". Wir freuen uns, Sie persönlich wieder bei uns begrüßen zu dürfen! [mehr]


Öffnung des Gruppenraums für Selbsthilfegruppen - Stand 09.06.2021

Warendorf, 09.06.2021: Vorbehaltlich der aktuellen Entwicklungen ist es nun endlich soweit: Ab sofort steht unseren Selbsthilfegruppen der Gruppenraum für Ihre Treffen wieder zur Verfügung. Selbstverständlich geht es nicht ohne coronabedingte Einschränkungen. Dafür gibt es gesetzliche Grundlagen. Nur unter strikter Einhaltung dieser Regeln ist es uns überhaupt möglich, den Gruppenraum wieder für Sie zu öffnen. Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr zu den aktuell gültigen Hygienevorschriften: [mehr].

Wir freuen uns!


Treffen von Selbsthilfegruppen sind wieder möglich

Seit dem 28. Mai 2021 gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. In der Verordnung werden unter „§ 11 Bildungsangebote“ Vorgaben für die Treffen von Selbsthilfegruppen gemacht.

Neu gegenüber den bisherigen Vorgaben ist, dass für Treffen in geschlossenen Räumen ein Negativtestnachweis oder ein gemeinschaftlicher Selbsttest zwingend vorgeschrieben ist. Personen mit einer „nachgewiesenen Immunisierung“ (§ 3 Corona-Schutzverordnung) müssen keinen Testnachweis erbringen. Das bedeutet, nicht getestete bzw. Menschen, die sich nicht an „einem gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest“ beteiligen wollen, sind damit von den Treffen der Selbsthilfegruppen ausgeschlossen. Eine Anzeige der Treffen bei kommunalen Behörden ist hingegen nicht mehr notwendig.

Abhängig von den Inzidenzwerten in den Kreisen und kreisfreien Städten gelten folgende Regelungen für die Gruppentreffen. Beachten Sie auch dazu die Erläuterungen des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS): www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw

Inzidenzstufe 3 (7-Tage-Inzidenz über 50 und unter 100):


- Nur mit Negativtestnachweis oder einem gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest.
- Mindestabstand (mind. 1,5m)
- Kontakt-Rückverfolgbarkeit
- Hygienemaßnahmen

Inzidenzstufe 2 (bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 und unter 50):

- Nur mit Negativtestnachweis oder einem gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest.
- Bei festen Sitzplätzen und Sitzplan kann der Mindestabstand unterschritten werden.
- Kontakt-Rückverfolgbarkeit
- Hygienemaßnahmen

Inzidenzstufe 1 (bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 35):


- Nur mit Negativtestnachweis oder einem gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest.
- Bei festen Sitzplätzen und Sitzplan kann der Mindestabstand unterschritten werden.
- Bei ausreichender Belüftung oder Luftfilterung kann die Maske am Platz abgelegt werden.
- Kontakt-Rückverfolgbarkeit
- Hygienemaßnahmen

Wichtig: Wenn für das Bundesland NRW die Inzidenzstufe 1 gilt, dann können in Regionen der Inzidenzstufe 1 die Treffen von Selbsthilfegruppen auch ohne Negativtestnachweis stattfinden, allerdings immer bei Beachtung der allg. Vorgaben §§ 3 – 8 der Corona-Schutzverordnung.

Treffen von Selbsthilfegruppen im Freien sind bis zu einer Inzidenz von 100 möglich.

Ab einer Inzidenz von 100 gilt die bundesweite Notbremse. Treffen im Freien und in Räumen sind dann nicht mehr möglich.

Die tagesaktuellen Inzidenzen mit den entsprechenden Einstufungen für die einzelnen Kreise/kreisfreien Städte finden Sie hier: www.mags.nrw/


Warendorf, 10.03.2021: Das Check-in System „luca“ ermöglicht im Kreis Warendorf eine schnelle und datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung, um Corona-Infektionsketten zu unterbrechen.

Mit der luca App können Sie Ihre Anwesenheit in einem Restaurant, Frisörsalon oder bei einer Veranstaltung ganz einfach dokumentieren. Sie müssen sich keine Sorgen machen, was mit Ihren Daten passiert. Veranstalter und Betreiber können sie nicht auslesen, nur das Gesundheitsamt kann Ihre Kontakthistorie anfragen und entschlüsseln.

Seit heute haben auch wir von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf unsere Location registriert, so dass wir, sobald eine Öffnung wieder möglich ist, einen zusätzlichen Beitrag zur Rückverfolgbarkeit leisten können. Der QR-Code zum scannen hängt überall bei uns im Haus aus.

Sie möchten näheres über die App erfahren? Auf den Seiten des Kreises Warendorf gibt es viele interessante Hinweise zum Datenschutz, zur Installation und zur Nutzung. Schauen Sie dort gerne vorbei:


Krankenkassenanträge 2021 und Verwendungsnachweis 2020

Logo KK

Neues Förderverfahren in NRW hat sich bewährt

Durch eine Änderung des Gesetzes musste auch das Förderverfahren zur Selbsthilfeförderung in 2020 angepasst werden. Nun gehören Seminare und Tagungen ebenfalls zur Pauschalförderung.
Nach den Sommerferien haben Krankenkassen/-verbände und Sprecherorganisationen der Selbsthilfe in NRW das diesjährige Förderverfahren überprüft – und für gut befunden. An den Antragsformularen wird es lediglich einige redaktionelle Änderungen geben. Lediglich beim Pauschalantrag für örtliche Gruppen wird es eine Änderung der Anlage 2 geben. Für eine bessere Übersicht wird zukünftig pro Seminar bzw. pro Tagung eine Beschreibung dem Antrag beizufügen sein.

Weiterführende Informationen und Links zu den Antragsformularen finden hier
.
Gerne sind wir Ihnen hierbei behilflich. Rufen Sie uns an: 02581 46 799 88


Logo der Selbsthilfe Akademie

Selbsthilfeakademie NRW
Aktuelle Ausschreibungen

Liebe Selbsthilfe-Aktive, gerne machen wir Sie hiermit auf das aktuelle Kursprogramm der Selbsthilfeakademie NRW aufmerksam.

Weitere Informationen zu den angebotenen Kursen erfahren Sie hier.


Selbsthilfegruppen vor Ort im Kreis Warendorf

Selbsthilfe Warendorf Vor Ort

Hier können sie regional nach Städten im Kreis Warendorf die Gruppenthemen "vor Ort" finden.
Die Menüführung ist über eine Landkarte gestaltet und führt beim Anklicken des Ortes zu einer Liste der Themen .

Sollten Sie Ihr Thema hier nicht finden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Gruppengründungen [Mehr]
Unsere Arbeit vor Ort [Mehr]
Gruppenraum
Unser Gruppenraum steht Ihnen gerne zur Verfügung. [Mehr]
Nimm dein Leben in die Hand [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Selbsthilfe in leichter Sprache
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. [Mehr]


 
top