Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Warendorf   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Kreisgruppe Warendorf

Selbsthilfe macht stark

Startseite  · 

Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf


Die TelefonSeelsorge: 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr für alle

Telefon: 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 oder 116 123
Ihr Anruf ist kostenfrei.

Zur Homepage


COVID-19 / Coronavirus:
Persönliche Beratung ist vorerst ausgesetzt und hilfreiche Adressen zum Thema:

Warendorf, 13.03.2020: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus haben wir uns entschieden, vorerst keine persönlichen Beratungen vor Ort durchzuführen. Bei dieser Entscheidung handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme, um vermeidbare Gesundheits- und Ansteckungsrisiken, besonders für gefährdete Menschen, zu verhindern.

Die Beratung erfolgt in dieser Zeit ausschließlich telefonisch unter der bekannten Rufnummer 02581 46 799 88 und per Email: selbsthilfe-warendorf@paritaet-nrw.org.

Auch die Treffen von Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen finden in den paritätischen Räumlichkeiten nicht mehr statt. Die Regelung gilt erst einmal bis zum 17. April 2020.

Selbsthilfegruppen in Zeiten des Coronavirus

Teilnehmende von Selbsthilfegruppen können aufgrund ihrer Vorerkrankung oder ihres Alters zu den besonders gefährdeten Bevölkerungsgruppen gehören. Um die Ausbreitung des Virus zu vermindern gibt es eindeutige Empfehlungen.
Weitere Informationen zur Thematik finden Sie auf den Seiten der KOSKON.

Informationen für Bürger*innen aus dem Kreis Warendorf


Auch der Kreis Warendorf hat zahlreiche Informationen zum Coronavirus zusammengestellt. Den direkten Link finden Sie hier.

Aktuelle mehrsprachige Informationen zum Coronavirus der Bundesregierung

Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise aus der Bundesregierung in verschiedenen Sprachen: Nachfolgend der direkte Link: www.integrationsbeauftragte.de

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein Westfalen

Auf den Internetseiten des MAGS finden Sie immer aktuelle Informationen zum Coronavirus in NRW. Auch in leichter Sprache und in Gebärdensprache werden Sie stets aktuell auf dem Laufenden gehalten: www.mags.nrw

Robert Koch Institut

Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle Lage, bewertet alle Informationen, schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland ein und stellt Empfehlungen für die Fachöffentlichkeit zur Verfügung. Hier gelangen Sie direkt zur Homepage des RKI

Kommen Sie gut durch diese besondere Zeit und vor allem gilt:

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team aus der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf


Nähanleitung der Stadt Essen für einen Behelf-Mund-Nasen-Schutz (BMNS)

Derzeit gibt es einen großen Bedarf an Schutzmaterialien, wie einem Mund-Nasen-Schutz, der zurzeit nicht gedeckt werden kann. Wichtig ist dieser Schutz vor allem für medizinisches Fach- und Pflegepersonal, aber auch für den privaten Gebrauch kann das Tragen einer Schutzmaske nützlich sein, z.B. beim Einkauf im Supermarkt.

Die Stadt Stadt und die Feuerwehr Essen stellen auf der Homepage der Stadt eine Nähanleitung vor, die die Herstellung eines Behelf-Mund-Nasen-Schutz (BMNS) schrittweise mithilfe von Bildern erklärt. Dieser Behelf-Mund-Nasen-Schutz (BMNS) wurde von Hygieniker*innen zweier Krankenhäuser im Umkreis der Stadt Krefeld getestet und für gut befunden.

Auch wenn dies kein sicherer Schutz ist, kann damit das Risiko der Übertragung des Coronavirus reduziert werden, da er die Verteilung von Tröpfchen verhindert, die beim Sprechen, Husten oder Niesen entstehen.

Die Nähanleitung stellen wir Ihnen auch im folgenden PDF Dokument zur Verfügung:

Nähanleitung für Schutzmasken

Cover des Jahresberichts der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf

Jahresbericht 2019 der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf

Warendorf im Februar 2020: Zahlen, Daten, Fakten.
Der Jahresbericht der Selbsthilfe-Kontaktstelle ist nun erschienen. Lesen Sie, welche Veranstaltungen wir im vergangenen Jahr - gemeinsam mit vielen Selbsthilfe-Aktiven - initiiert haben.
Wie viele Gruppen gibt es und welche Selbsthilfegruppen wurden gegründet, wie häufig wurden wir kontaktiert und welche Themen möchten wir in 2020 angehen?

Wir freuen uns über Ihr Interesse [mehr]


Warendorf. 13.03.2020: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus ist die Veranstaltung abgesagt worden.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Fachtag „Arm durch Pflege?” am 09.05.2020 in Ennigerloh

Warendorf, 26.02.2020: Am 09. Mai 2020 findet in der Zeit von 10.00 - 14.00 Uhr ein Fachtag zum Thema „Arm durch Pflege?“ in der Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum statt. Angesprochen werden neben Pflegenden Angehörigen und dem Fachpublikum interessierte Bürger*innen, die sich über die Situation und die Auswirkungen häuslicher Pflege informieren möchten. [mehr]


Infostände der Selbsthilfe-Kontaktstelle in verschiedenen Krankenhäusern des Kreises

Warendorf, 13.02.2020: Die Selbsthilfe-Kontaktstelle wird ihre Arbeit im Laufe des Jahres in verschiedenen Krankenhäusern des Kreises Warendorf vorstellen.
Hierzu ist jeweils ein Info-Stand im Foyer geplant. Auch das Selbsthilfe-Werbefahrrad kommt zum Einsatz. Die lokalen Selbsthilfegruppen sind eingeladen, sich mit eigenen Ständen zu beteiligen. Alle Orte und Termine finden Sie in der Veranstaltungsübersicht [mehr]


1. Gesamttreffen am 22.01.2020
Schwerpunktthema: Krankenkassenförderung

Warendorf, 30.01.2020: Am 22.01.2020 trafen sich 29 Selbsthilfe-Aktive aus dem Kreis Warendorf zum ersten Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen in den Räumlichkeiten der EGA Entwicklungsgesellschaft Ahlen mbH. Schwerpunktthema des Treffens war die Selbsthilfeförderung der Krankenkassen/-verbände im Kreis Warendorf. Frau Brünger vom Verband der Ersatzkassen informierte über das Förderverfahren im Kreis Warendorf und erläuterte die Neuerungen für das Jahr 2020. Anschließend hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit, Fragen an Frau Brünger zu stellen [mehr]


Aktuelle Gruppengründungen

Wenn ein Elternteil gestorben ist, ist alles anders - Verwitwete Mutter möchte Familienkreis gründen

Warendorf, 13.02.2020: „Am Anfang habe ich nur funktioniert“, berichtet Andrea, deren Ehemann vor zwei Jahren plötzlich starb. Ihre Kinder waren damals 7 und 9 Jahre alt. Inzwischen ist eine Art Alltag eingekehrt, aber vieles ist nicht mehr so, wie es vorher war.

Junge Menschen mit psychischen Erkrankungen schließen sich zusammen.

Warendorf, 07.01.2020: Valerie P. (Name geändert) ist macht gerade ihren Schulabschluss und möchte danach eine Ausbildung beginnen. Alles ganz normal, sollte man meinen. In einem Punkt unterscheidet sie sich aber von vielen Gleichaltrigen: Valerie leidet seit Jahren an einer Depression, die auch mit Angststörungen verbunden ist

Prokrastination – wenn das Aufschieben zum Problem wird

Warendorf, 07.01.2020: Bei manchen Personen nimmt das Aufschieben solche Ausmaße an, dass sie erheblich darunter leiden und schwerwiegende Folgen drohen. Dann spricht man von Prokrastination, einer ernstzunehmenden Störung, die den beruflichen und privaten und Alltag aber auch das soziale Leben nachhaltig beeinflussen kann.

Weitere Informationen zu den Inhalten, den ersten Treffen und den Zielgruppen erfahren Sie hier [mehr]


Tag der Begegnung am 16.11.2019 war ein voller Erfolg

man sieht Menschen auf einer Bühne

Inklusionschor "Wir sind's"

Warendorf 18.12.2019: Vor zehn Jahren hat Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention verabschiedet und sich damit der Inklusion verpflichtet. Um auf dieses Thema aufmerksam zu machen, fand am 16.11.2019 der „Tag der Begegnung“ im Stadtquartier Gesamtschule Ennigerloh statt. Rundherum gelungen! Zu diesem Ergebnis kamen nicht nur das Organisationsteam der kreisweiten Veranstaltung - die Inklusionsbeauftragte der Stadt Ennigerloh, Marion Schmelter, Jürgen Brackmann vom Deutschen Schwerhörigenbund und Sabine Tenambergen, Daniela Rehnen und Christiane Vollmer von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf - sondern auch die beteiligten Akteure und Besucher*innen. Auch der Bürgermeister der Stadt Ennigerloh Bertold Lülf und die Schirmherrin Claudia Middendorf, Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderungen in NRW, waren beeindruckt vom Informationsangebot, vom Interesse und vom lebendigen Austausch der Beteiligten. [mehr]


„Wenn erst mal alles anders ist“
Aktion Mensch bringt neuen Ratgeber für Eltern von Kindern mit Behinderung oder chronischer Erkrankung heraus

das Logo der Aktion Mensch

© Aktion Mensch

“Wenn erst mal alles anders ist“ heißt der neue Ratgeber, der sich laut Presseartikel der Aktion Mensch gezielt an (werdende) Eltern von Kindern mit Behinderung oder einer chronischen Erkrankung wendet. Die Broschüre bündelt hilfreiche Sachinformationen, Tipps von Experten sowie Erfahrungen von Familien, die diese Situation bereits gemeistert haben.
Die Broschüre ist kostenlos über den Familienratgeber der Aktion Mensch zu beziehen und auch als barrierefreies Download erhältlich. Ergänzt wird der Ratgeber durch zusätzliche Online-Angebote. Alle Informationen und Materialien auf:

www.familienratgeber.de/elterninfo
www.familienratgeber.de
www.aktion-mensch.de


25 Jahre Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf

Das Werbefahrrad der Selbsthilfe-Kontaktstelle bunt geschmückt

Am 24.05.2019 feierte die Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes ihr 25-jähriges Jubiläum in der "Alten Mühle am Voßbach" in Ennigerloh.

Unter dem Motto "Selbsthilfe bewegt" waren Selbsthilfe-Aktive aus dem ganzen Kreis Warendorf zu einer Dankeschön-Feier der besonderen Art eingeladen.

Grußworte des Landrates Dr. Olaf Gericke und der Kreisgruppengeschäftsführerin Julia Stegt, Ehrungen langjähriger Selbsthilfe-Aktiver, die Vorstellung des neuen und mit Selbsthilfe-Aktiven gemeinsam gestalteten Werbefahrrades der Kontaktstelle, Erinnerungsfotos aus 25 Jahren und die Irish Folk Band "Triplet" gehörten zu den Programmpunkten. [mehr]


Auch in Warendorf: Landesweite Werbekampagne für die Selbsthilfe "Nimm dein Leben in die Hand"

Seit Februar sind sie überall im NRW präsent: Verschiedene Werbemittel im öffentlichen Raum lenken den Blick auf die Selbsthilfe, zum Beispiel mit großflächigen Plakaten wir hier in Warendorf.
Die Kampagne dauert noch bis zum Jahresende und wird getragen von der Selbsthilfe in NRW und den gesetzlichen Krankenkassen. [mehr]

Frau Vollmer und Frau Tenambergen stehen vor dem Plakat  der Aktion der KK

"Selbsthilfe hat Stimme"

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf und 5 weitere Selbsthilfegruppe waren 2018 zu Gast bei "Radio WAF"

SHK Mitarbeiterinnen mit Kopfhörern im Tonstudio von Radio WAF

© Radio WAF

Die lokale Selbsthilfe einmal auf einem besonderen Weg zu präsentieren war das Ziel der Radio-Reihe „Selbsthilfe hat Stimme“. Finanziert wurde das Projekt wurde von der AOK Nordwest. Insgesamt hatten fünf Selbsthilfegruppen sowie die Selbsthilfe-Kontaktstelle die Möglichkeit, ihre Selbsthilfegruppe bzw. die Arbeit in der Kontaktstelle bei Radio WAF vorzustellen.

Beteiligte Selbsthilfegruppen:

30.10.2018: Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf
06.11.2018: Selbsthilfegruppe Adipositas
13.11.2018: Selbsthilfegruppe "Voice Over" für I-Phone-Nutzer mit Sehbehinderung
20.11.2018: AL-Anon (Selbsthilfeorganisation von Angehörigen von Alkoholkranken)
27.11.2018: Schlaganfallinitiative
04.12.2018: Selbsthilfegruppe "SpikeWave" (Epilepsie und Hirngeschädigung)

Die Radiobeiträge wurden uns freundlicherweise von Radio WAF zur Verfügung gestellt.

Hier gelangen Sie zu den einzelnen Beiträgen.

Wir danken allen Beteiligten dieser wunderbaren Aktion!


Krankenkassenanträge 2020 und Verwendungsnachweis 2019

Logo KK

Die Krankenkassenanträge finden Sie hier.
Gerne sind wir Ihnen hierbei behilflich. Rufen Sie uns an: 02581 46 799 88


Logo der Selbsthilfe Akademie

Selbsthilfeakademie NRW
Aktuelle Ausschreibungen

Liebe Selbsthilfe-Aktive, gerne machen wir Sie hiermit auf das aktuelle Kursprogramm der Selbsthilfeakademie NRW aufmerksam.

Weitere Informationen zu den angebotenen Kursen erfahren Sie hier.


Selbsthilfegruppen vor Ort im Kreis Warendorf

Selbsthilfe Warendorf Vor Ort

Hier können sie regional nach Städten im Kreis Warendorf die Gruppenthemen "vor Ort" finden.
Die Menüführung ist über eine Landkarte gestaltet und führt beim Anklicken des Ortes zu einer Liste der Themen .

Sollten Sie Ihr Thema hier nicht finden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Gruppengründungen [Mehr]
Unsere Arbeit vor Ort [Mehr]
Gruppenraum
Unser Gruppenraum steht Ihnen gerne zur Verfügung. [Mehr]
Pflegeselbsthilfe im Kreis Warendorf [Mehr]
Selbsthilfe im Kreis Warendorf [Mehr]
Nimm dein Leben in die Hand [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Selbsthilfe in leichter Sprache
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. [Mehr]


 
top