Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Warendorf   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Kreisgruppe Warendorf

Selbsthilfe macht stark

Startseite  · 

Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf

Warendorf, 30.04.2021: Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus haben wir uns entschieden, vorerst leider weiterhin keine persönlichen Beratungen vor Ort durchzuführen. Bei dieser Entscheidung handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme, um vermeidbare Gesundheits- und Ansteckungsrisiken, besonders für gefährdete Menschen, zu verhindern.

Die Beratung erfolgt in dieser Zeit ausschließlich telefonisch unter der bekannten Rufnummer 02581 46 799 88 und per Email: selbsthilfe-warendorf@paritaet-nrw.org.

Auch die Treffen von Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen finden in den paritätischen Räumlichkeiten nicht mehr statt. Die Regelung gilt erst einmal bis zum 14. Mai 2021.

Der Kreis Warendorf hat zahlreiche Informationen zum Coronavirus zusammengestellt. Bitte informieren Sie sich hier über die örtlichen Besonderheiten: www.kreis-warendorf.de

Auf der Sonderseite des MAGS können Sie die landesweit geltenden Regeln www.mags.nrw/coronavirus nachlesen.

Kommen Sie gut durch diese besondere Zeit und bleiben Sie gesund!

Unser Hygienekonzept und die begleitenden Dokumente können Sie hier ansehen und herunterladen.

Neues Angebot ab dem 01.02.2021 Video Beratung: .

Dieses Angebot ermöglicht es Ihnen, unkompliziert mit uns in Kontakt zu treten. Interessierte können sich per E-Mail oder Telefon für die Videoberatung anmelden. Weitere Informationen zu diesem neuen Beratungsangebot erteilen wir gerne auf Anfrage.


2. digitales Gesamttreffen 2021 am 26.05.2021

Warendorf, 07.05.2021: Am Mittwoch, 26. Mai 2021 von 18.00 - 19.30 Uhr findet unser 2. digitales Gesamttreffen in diesem Jahr statt. Unser Schwerpunktthema wird sein Gesundheitskompetenz - was ist das und brauche ich das? Mit Günter Hölling konnten wir einen erfahrenen Referenten gewinnen [mehr].


Radiobeitrag der Selbsthilfegruppe „an-ders-sein Sexueller Missbrauch (in der Kindheit) Mit den Folgen leben“

Warendorf, 03.05.2021: In der Sendung "Region WAF" brechen 2 Teilnehmerinnen ihr Schweigen über die Erfahrungen in ihrer Kindheit. Sie stellen klar, dass sie ihr ganzes Leben mit den Folgen des sexuellen Missbrauchs zu kämpfen haben. Im Interview mit den Moderator*innen Gina Marali und Klaus Aßhoff sprechen die beiden auch über das Schamgefühl als Opfer. Beide setzen heute vor allem auf Prävention. Dazu wurde die Selbsthilfegruppe "an-ders-sein" ins Leben gerufen. Bei "an-ders-sein" tauschen sich nicht nur Betroffene von sexuellem Missbrauch in der Kindheit aus, der Gruppe ist es auch wichtig, dass Lehrer*innen und Eltern Betroffenen zuhören.

Hier gelangen Sie direkt zum Radiobeitrag: www.nrwision.de/mediathek/region-waf-sexueller-missbrauch-in-der-kindheit-betroffene-im-interview

Auf der Homepage der Gruppe finden Sie weitere Informationen: www.an-ders-sein.de


Aktuelle Gruppengründung

Warendorf, 27.04.2021: Wir unterstützen aktuell die Gründung einer Selbsthilfegruppe für Eltern und Angehörige von jungen Menschen mit psychischen Problemen: Die Zeit des Erwachsenwerdens kann für Familien eine herausfordernde Zeit sein. Manchmal, so scheint es, werden aus Kindern quasi über Nacht pubertierende Jugendliche, die so ganz andere Vorstellungen als ihre Eltern oder Angehörigen haben. Über das, was zu tun und zu lassen ist, was richtig oder falsch beziehungsweise an- oder unangemessen ist. In den meisten Fällen liegen die elterlichen Erwartungen und Verhaltensweisen der Heranwachsenden zwar oft weit auseinander, normalerweise ist das herausfordernde Verhalten aber ein zeitlich begrenztes. Doch es kann auch anders laufen. Wenn es nicht mehr um ein „normales“ Maß geht, sondern massive Verhaltensänderungen festzustellen sind. Wenn Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene anfangen, sich immer weiter zurückzuziehen, sich sozial isolieren oder gar den Schulbesuch verweigern. Wenn Angstzustände oder Essstörungen bedrohliche Ausmaße annehmen oder depressive Verstimmungen zutage treten. Wenn Jugendliche sich selbst verletzen, unverhältnismäßig aggressiv reagieren oder Suchtabhängig werden. In vielen Fällen ist es hilfreich und notwendig, fachliche Unterstützung und Beratung einzuholen. Doch auch der Austausch von betroffenen Eltern und Angehörigen mit Gleichbetroffenen macht Sinn und kann entlastend sein.
Zu erfahren, dass es nicht nur die eigene Familie betrifft.

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Gruppengründung zunächst online statt, Präsenztreffen sind perspektivisch jedoch nicht ausgeschlossen.Das erste Treffen ist für den 27. Mai 2021 von 19:00 - 20:30 Uhr geplant. [mehr]


Ein ganz besonderes Jahr - unser Jahresbericht 2020

Cover des Jahresberichts der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf

Warendorf, 30.03.2021: Kaum Änderungen am äußeren Rahmen, aber inhaltlich so ganz anders als die Berichte der Vorjahre – so lässt sich der Jahresbericht 2020 der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf wohl am besten zusammenfassen.
Nachdem in den ersten zwei Monaten noch Präsenzveranstaltungen stattfanden, entwickelte sich coronabedingt der Rest des Jahres plötzlich ganz anders als geplant. Zwar konnten einerseits einige Vorhaben nicht umgesetzt werden, zum Beispiel Werbeaktionen mit den lokalen Selbsthilfegruppen in den Akutkrankenhäusern des Kreises. Dafür wurden andererseits neue digitale Formate entwickelt, um den Selbsthilfegruppen im Kreis Austauschmöglichkeiten und Fortbildungen anbieten zu können. [mehr]


Luca App im Kreis Warendorf - Wir sind dabei!

Warendorf, 10.03.2021: Das Check-in System „luca“ ermöglicht im Kreis Warendorf eine schnelle und datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung, um Corona-Infektionsketten zu unterbrechen.

Mit der luca App können Sie Ihre Anwesenheit in einem Restaurant, Frisörsalon oder bei einer Veranstaltung ganz einfach dokumentieren. Sie müssen sich keine Sorgen machen, was mit Ihren Daten passiert. Veranstalter und Betreiber können sie nicht auslesen, nur das Gesundheitsamt kann Ihre Kontakthistorie anfragen und entschlüsseln.

Seit heute haben auch wir von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf unsere Location registriert, so dass wir, sobald eine Öffnung wieder möglich ist, einen zusätzlichen Beitrag zur Rückverfolgbarkeit leisten können. Der QR-Code zum scannen hängt überall bei uns im Haus aus.

Sie möchten näheres über die App erfahren? Auf den Seiten des Kreises Warendorf gibt es viele interessante Hinweise zum Datenschutz, zur Installation und zur Nutzung. Schauen Sie dort gerne vorbei:


„Selbsthilfe im Paritätischen NRW“ ist online

Neuer Kanal auf YouTube

Warendorf, 10.03.2021: Auf YouTube gibt es einen neuen Kanal „Selbsthilfe im Paritätischen NRW“.

Hier finden Sie:

Was ist eine Selbsthilfegruppe und was machen Selbsthilfe-Kontaktstellen auch in Gebärdensprache.
Selbsthilfe-Kontaktstellen stellen sich vor … z.B. Bochum
„Selbsthilfe baut Brücken“ in türkischer Sprache,
Videos zum Selbsthilfe-Camp und über eine Wanderausstellung im Kreis Steinfurt und vieles mehr.

Weitere Beiträge werden folgen [mehr]


Mutmach-Aktion der Selbsthilfegruppen im Kreis Warendorf

Warendorf, 04.12.2020: Eine tolle Idee von Danny Warschitzka, Ansprechpartner der Selbsthilfegruppe „Spike Wave e.V. Schwerpunkt Epilepsie & Hirnschädigung“: Eine Mutmach-Aktion von Selbsthilfegruppen für Selbsthilfegruppen und alle interessierten Bürger*innen im Kreis Warendorf. Da die Corona-Pandemie eine große Belastung und Herausforderung auch für Selbsthilfegruppen darstellt, soll die Mutmach-Aktion ein Zeichen setzen. Um durchzuhalten, um weiterzumachen und um den Mut eben nicht zu verlieren.

Und so funktioniert es: Selbsthilfe-Aktive aus dem ganzen Kreis, aber auch andere, die sich angesprochen fühlen, schicken uns per Email Mutmach-Botschaften. Das können kleine Texte, Sprachnachrichten, Videobotschaften (bis 30 Sekunden) oder Fotos sein. Hier geht es direkt zu den Beiträgen


Krankenkassenanträge 2021 und Verwendungsnachweis 2020

Logo KK

Neues Förderverfahren in NRW hat sich bewährt

Durch eine Änderung des Gesetzes musste auch das Förderverfahren zur Selbsthilfeförderung in 2020 angepasst werden. Nun gehören Seminare und Tagungen ebenfalls zur Pauschalförderung.
Nach den Sommerferien haben Krankenkassen/-verbände und Sprecherorganisationen der Selbsthilfe in NRW das diesjährige Förderverfahren überprüft – und für gut befunden. An den Antragsformularen wird es lediglich einige redaktionelle Änderungen geben. Lediglich beim Pauschalantrag für örtliche Gruppen wird es eine Änderung der Anlage 2 geben. Für eine bessere Übersicht wird zukünftig pro Seminar bzw. pro Tagung eine Beschreibung dem Antrag beizufügen sein.

Weiterführende Informationen und Links zu den Antragsformularen finden hier
.
Gerne sind wir Ihnen hierbei behilflich. Rufen Sie uns an: 02581 46 799 88


Logo der Selbsthilfe Akademie

Selbsthilfeakademie NRW
Aktuelle Ausschreibungen

Liebe Selbsthilfe-Aktive, gerne machen wir Sie hiermit auf das aktuelle Kursprogramm der Selbsthilfeakademie NRW aufmerksam.

Weitere Informationen zu den angebotenen Kursen erfahren Sie hier.


Selbsthilfegruppen vor Ort im Kreis Warendorf

Selbsthilfe Warendorf Vor Ort

Hier können sie regional nach Städten im Kreis Warendorf die Gruppenthemen "vor Ort" finden.
Die Menüführung ist über eine Landkarte gestaltet und führt beim Anklicken des Ortes zu einer Liste der Themen .

Sollten Sie Ihr Thema hier nicht finden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Gruppengründungen [Mehr]
Unsere Arbeit vor Ort [Mehr]
Gruppenraum
Unser Gruppenraum steht Ihnen gerne zur Verfügung. [Mehr]
Nimm dein Leben in die Hand [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Selbsthilfe in leichter Sprache
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. [Mehr]


 
top