Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Warendorf   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Kreisgruppe Warendorf

Selbsthilfe macht stark

Startseite  · 

Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf

Treffen von Selbsthilfegruppen nach der gültigen Corona-Schutzverordnung NRW

Ab dem 13. Januar 2022, bis vorerst 09. Februar 2022, gilt eine Neufassung der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Der Besuch von Selbsthilfegruppen ist in § 4, Abs. 1, Nr. 2 geregelt. Danach ist wie bisher nur „immunisierten oder getesteten Personen“ eine Teilnahme möglich (3G-Regelungen). Weiterhin besteht für Selbsthilfegruppen die Möglichkeit eines „gemeinsamen beaufsichtigten Selbsttest“ (§ 4, Abs. 10). Bei den Treffen von Selbsthilfegruppen muss eine „medizinische Maske“ getragen werden.


Krankenkassenanträge 2022 und Verwendungsnachweis 2021

Logo KK

Neues Förderverfahren in NRW wird beibehalten

Das im Jahr 2020 geänderte Verfahren zur Selbsthilfeförderung wird auch im Jahr 2022 beibehalten. Im Wesentlichen beziehen sich die Änderungen auf die Zuordnung zur Pauschal- und Projektförderung. Nur noch wenige Maßnahmen fallen unter die Projektförderung, das meiste kann im Rahmen der Pauschalförderung beantragt werden. Im pauschalen "Fördertopf" sind daher auch 70 % der Fördermittel eingestellt, nur noch 30 % entfallen auf die Projektförderung.

Weiterführende Informationen und Links zu den Antragsformularen finden Sie hier
.
Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an: 02581 46 799 88


1. Gesamttreffen 2022 der Selbsthilfegruppen im Kreis Warendorf

Warendorf, 04.01.2022: Am Mittwoch, 26. Januar 2022 von 18.00 - 20.00 Uhr findet unser 1. Gesamttreffen in diesem Jahr statt. Aufgrund der Corona-Lage erneut digital. Unser Schwerpunktthema wird die Krankenkassenförderung 2022 sein. Referentin: Ina Schulze von der AOK NordWest [mehr]


Was gilt in unserem Gruppenraum für Selbsthilfegruppen

Unseren Selbsthilfegruppen steht der Gruppenraum für Ihre Treffen zur Verfügung. Selbstverständlich geht es nicht ohne coronabedingte Einschränkungen. Dafür gibt es gesetzliche Grundlagen. Nur unter strikter Einhaltung dieser Regeln ist es uns überhaupt möglich, den Gruppenraum wieder für Sie zu öffnen.

Wichtige Hinweise

Es ist sicherlich allen Selbsthilfe-Engagierten bekannt, dass nach wie vor ein nicht zu unterschätzendes Ansteckungsrisiko im Rahmen der Corona-Pandemie besteht. Die Gruppen, die sich dennoch unter Einhaltung gewisser Hygienestandards treffen möchten, können dies seit den neueren gesetzlichen Bestimmungen wieder tun.

Eine Sicherheit, eine Ansteckung und/oder weitere Verbreitung zu vermeiden, können wir in unseren Räumlichkeiten nicht gewährleisten. Wir appellieren daher an Ihre Selbstverantwortung und vertrauen auf Ihr eigenverantwortliches Handeln, sich selbst und Ihren Mitmenschen gegenüber.
Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr zu den aktuell gültigen Hygienevorschriften: [mehr].

Wir freuen uns!


3 Fragen an: Die eigene Selbsthilfegruppe kurz und knackig präsentieren

  - Neue Aktion für Selbsthilfegruppen im Kreis Warendorf -

Warendorf, 10.08.2021: Wir möchten unsere Homepage und unseren Facebook-Auftritt künftig noch intensiver nutzen, um Menschen neugierig auf die Selbsthilfe zu machen. Mit der Aktion "Drei Fragen an ..." erhalten Selbsthilfegruppen aus dem Kreis die Möglichkeit, Ihre Gruppe und deren Anliegen kurz und knackig zu präsentieren.

Mit der Aktion sollen Diejenigen angesprochen werden, die sich wenig unter Selbsthilfe vorstellen können und gar nicht wissen, was sie verpassen. Hier werden in den nächsten Wochen alle Antworten unserer Selbsthilfegruppen im Kreis Warendorf gebündelt zusammen gefasst, so dass es sich lohnt, immer mal wieder bei uns vorbei zuschauen! Es bleibt also spannend! [mehr]


Warendorf, 10.03.2021: Das Check-in System „luca“ ermöglicht im Kreis Warendorf eine schnelle und datenschutzkonforme Kontaktnachverfolgung, um Corona-Infektionsketten zu unterbrechen.

Mit der luca App können Sie Ihre Anwesenheit in einem Restaurant, Frisörsalon oder bei einer Veranstaltung ganz einfach dokumentieren. Sie müssen sich keine Sorgen machen, was mit Ihren Daten passiert. Veranstalter und Betreiber können sie nicht auslesen, nur das Gesundheitsamt kann Ihre Kontakthistorie anfragen und entschlüsseln.

Seit heute haben auch wir von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf unsere Location registriert, so dass wir, sobald eine Öffnung wieder möglich ist, einen zusätzlichen Beitrag zur Rückverfolgbarkeit leisten können. Der QR-Code zum scannen hängt überall bei uns im Haus aus.

Sie möchten näheres über die App erfahren? Auf den Seiten des Kreises Warendorf gibt es viele interessante Hinweise zum Datenschutz, zur Installation und zur Nutzung. Schauen Sie dort gerne vorbei:


Logo der Selbsthilfe Akademie

Selbsthilfeakademie NRW
Aktuelle Ausschreibungen

Liebe Selbsthilfe-Aktive, gerne machen wir Sie hiermit auf das aktuelle Kursprogramm der Selbsthilfeakademie NRW aufmerksam.

Weitere Informationen zu den angebotenen Kursen erfahren Sie hier.


Selbsthilfegruppen vor Ort im Kreis Warendorf

Selbsthilfe Warendorf Vor Ort

Hier können sie regional nach Städten im Kreis Warendorf die Gruppenthemen "vor Ort" finden.
Die Menüführung ist über eine Landkarte gestaltet und führt beim Anklicken des Ortes zu einer Liste der Themen .

Sollten Sie Ihr Thema hier nicht finden, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.


Unsere Hygiene- und infektionsschutzregeln auf einem Blick (Stand 05.01.2022):

  • „3G-Regel“ für Besucher*innen der Kreisgruppengeschäftsstelle: Besucher*innen müssen entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Ein Negativtestnachweis muss ein nach der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung bescheinigtes Ergebnis haben. Er darf bei einem Antigen-Schnelltest höchstens 24 Stunden zurückliegenden oder bei einem von einem anerkannten Labor bescheinigten PCR-Test höchstens 48 Stunden. Jeder Nachweis ist nur zusammen mit einem amtlichen Ausweisdokument gültig. Vor dem Betreten werden die Nachweise überprüft.
  • Corona-Verdachtsfälle und andere Personen mit Erkältungssymptomen und/oder Fieber dürfen das Gebäude nicht betreten.
  • Unmittelbar nach dem Betreten des Gebäudes müssen mit dem im Eingangsbereich bereitstehenden Desinfektionsmittel die Hände desinfiziert werden.
  • Zudem steht ein Spender mit Handdesinfektionsmittel im Gruppenraum zur Verfügung.
  • Handhygiene sowie Husten- und Niesetikette sind einzuhalten. Entsprechende Anleitungen hängen aus. In den Toilettenräumen befinden sich Möglichkeiten zum Händewaschen und zur Handdesinfektion.
  • Externen Besucher*innen (z.B. Teilnehmer*innen an Gruppentreffen) steht ausschließlich das barrierefreie WC zur Verfügung (siehe Bodenmarkierung und Beschilderung).
  • Der Zugang in das Gebäude lässt sich nicht von einem gesonderten Ausgang aus dem Gebäude trennen. Daher darf sich im Eingangsbereich nur eine Person aufhalten.
  • Gemeinsam genutzte Räume sind vor und nach dem Aufenthalt zu stoßlüften. Regelmäßiges Stoßlüften des Raumes alle 20 Minuten ist sicherzustellen.
  • Zwischen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Es besteht in unseren Innenräumen die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske oder Atemschutzmaske (Ausnahmen von der Maskenpflicht siehe CoronaSchVo NRW, § 3, Abs. 2)
  • Mitarbeiter*innen können am Arbeitsplatz die Maske ablegen.
  • Maximal zehn Personen dürfen sich gleichzeitig in unserem Gruppenraum aufhalten.
  • Im Gruppenraum sind Stühle und Tische bereits auf den Mindestabstand von 1,5 Metern für acht Personen ausgerichtet und der Abstand auf den Tischen ist mit Markierungen vermerkt. Die Stühle/Tische dürfen nicht umgestellt werden. Für Gruppen von zehn Personen stehen zwei zusätzliche Stühle zur Verfügung, die in die Lücken des Tischkreises mit dem erforderlichen Mindestabstand gestellt werden können.
  • Nach der Nutzung des Gruppenraums sind die Tischflächen und Fenstergriffe mit den bereitgestellten Mitteln von den Nutzer*innen zu desinfizieren, ebenso die Türklinken, die Armatur des Waschbeckens sowie der Spülknopf des Besucher*innen WCs.
  • Die Nutzung der Küche ist zurzeit nur Mitarbeiter*innen und Mitgliedern der Bürogemeinschaft gestattet.
  • Die Räume werden regelmäßig gereinigt. Kontaktpunkte wie Türklinken und Handläufe werden arbeitstäglich einmal desinfiziert.

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Gruppengründungen [Mehr]
Unsere Arbeit vor Ort [Mehr]
Gruppenraum
Unser Gruppenraum steht Ihnen gerne zur Verfügung. [Mehr]
Nimm dein Leben in die Hand [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Selbsthilfe in leichter Sprache
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. [Mehr]


 
top