Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Warendorf   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Aktuelle Gruppengründungen

Die hier aufgeführten Gruppen befinden sich in der Gründungsphase und suchen weitere Mitstreiter*innen. Bei Interesse finden Sie hier unsere Kontaktdaten.

Junge Menschen mit psychischen Erkrankungen schließen sich zusammen
Selbsthilfegruppe gründet sich am 21.01.2020 in Warendorf

Quelle:www.pexels.com

Warendorf, 07.01.2020: Valerie P. (Name geändert) ist macht gerade ihren Schulabschluss und möchte danach eine Ausbildung beginnen. Alles ganz normal, sollte man meinen. In einem Punkt unterscheidet sie sich aber von vielen Gleichaltrigen: Valerie leidet seit Jahren an einer Depression, die auch mit Angststörungen verbunden ist. Im Alltag macht sich das bemerkbar, wenn sie sich z. B. nicht traut, allein irgendwo hinzugehen. Wenn sie empfindlicher reagiert als andere, oft glaubt, dafür verantwortlich zu sein, wenn andere schlecht drauf sind. Sie zieht sich häufig von anderen zurück, um negative Gefühle zu vermeiden.

Therapie

Valerie hat viel dafür getan, dass es ihr bessergeht. Sie lässt sich von einer Therapeutin begleiten und war auch zweimal in einer Klinik. Dort hat sie gemerkt, wie sehr ihr die Gespräche mit anderen jungen Menschen in Ihrer Situation geholfen haben.
Deshalb sucht sie jetzt in Warendorf und Umgebung andere junge Menschen mit ähnlichen Erfahrungen. Dabei ist es ihr nicht wichtig, ob jemand wie sie an einer Depression leidet oder ein anderes psychisches Problem hat. Ihr Wunsch ist es, durch den Austausch mit anderen ihr Selbstvertrauen zu stärken, Ideen für die Bewältigung des Alltags zu entwickeln. Auch gemeinsame Freizeitaktivitäten kann sie sich vorstellen.

Erstes Treffen

Die Gruppe startet am Dienstag, 21. Januar in der Zeit von 18:00 – 20:00 Uhr. Es sind monatliche Treffen geplant. Interessierte können sich anmelden bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf unter 02581 46 799 88 oder selbsthilfe-warendorf@paritaet-nrw.org. Bei der Anmeldung wird die konkrete Adresse bekannt gegeben.


Prokrastination – wenn das Aufschieben zum Problem wird
Erstes Treffen ist geplant für den 05.02.2020

Warendorf, 07.01.2020: Kennen Sie das? Sie haben viel zu erledigen, müssen noch dieses und jenes vorbereiten, es stehen noch tausend Dinge an – Sie kommen aber nicht ins Handeln. Da ist die Steuererklärung, die wartet, der Kühlschrank müsste dringend gesäubert oder der Rasen gemäht werden, oder das Lernen für Prüfungen steht an. Das Aufschieben von anstehen Aufgaben und Tätigkeiten ist den meisten bekannt. Manchmal auch verbunden mit einem gewissen Ärger, Dinge nicht sofort oder zeitnah zu erledigen, aber eben auch nicht wirklich schlimm. Bei manchen Personen nimmt das Aufschieben aber solche Ausmaße an, dass sie erheblich darunter leiden und schwerwiegende Folgen drohen. Dann spricht man von Prokrastination, einer ernstzunehmenden Störung, die den beruflichen und privaten und Alltag aber auch das soziale Leben nachhaltig beeinflussen kann. Bei Betroffenen entsteht ein hoher Druck, sowohl zeitlich als auch emotional, da anstehende Aufgaben erst nach sehr langer Zeit oder zu spät erledigt werden. Durch das Nicht-Erledigen von Aufgaben und Tätigkeiten fühlen sich viele Betroffene frustriert und haben das Gefühl, permanent zu versagen.

Teufelskreis


Diese Gefühle sind auch dem Gründer einer neuen Selbsthilfegruppe zum Thema Prokrastination vertraut. Er kennt den Teufelskreis, in dem sich Betroffene befinden: „Ich setzte mir keine neuen Ziele mehr, weil ich weiß, dass ich eh‘ nicht beginnen werde.“ Bei den Aufgaben und Tätigkeiten, die er zu erledigen hat, unterscheidet er zwischen zwei Bereichen: Zum einen zwischen den Dingen, die im Alltag erledigt werden müssen, also das Einkaufen, das Wahrnehmen von Arztterminen oder auch ganz banal das Sortieren und Abheften von Unterlagen.

Ausführliche Informationen erhalten Sie im nachfolgenden Dokument


Ein erstes Treffen ist für den 05. Februar 2020 von 18:30 bis 20:30 Uhr in Warendorf geplant. Interessierte können sich gerne melden bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf unter der Telefonnummer 02581 46 799 88 oder unter selbsthilfe-warendorf@paritaet-nrw.org.

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Gruppengründungen [Mehr]
Unsere Arbeit vor Ort [Mehr]
Gruppenraum
Unser Gruppenraum steht Ihnen gerne zur Verfügung. [Mehr]
Pflegeselbsthilfe im Kreis Warendorf [Mehr]
Selbsthilfe im Kreis Warendorf [Mehr]
Nimm dein Leben in die Hand [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Selbsthilfe in leichter Sprache
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. [Mehr]


 
top