Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Warendorf   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite Projekte In-Gang-Setzer*in ©  · 

In-Gang-Setzer*in ©

In-Gang-Setzer*innen® unterstützen Selbsthilfegruppen

Allgemeine Informationen zum Projekt

Unter dem Namen In-Gang-Setzer® startete im Jahr 2006 ein bundesweites Projekt mit dem Ziel, Selbsthilfegruppen im Gründungsprozess zu unterstützen. Träger ist der Paritätische Wohlfahrtverband, Landesverband Nordrhein-Westfalen. Finanziert wird das Projekt von den Betriebskrankenkassen BKK Dachverband und BKK Landesverband NORDWEST.

Anfangsbegleitung gibt Sicherheit

Vor allem in der Anfangsphase einer Gruppengründung sind Teilnehmende, die oft noch keine Erfahrungen mit Selbsthilfegruppen gemacht haben, unsicher, wie sie sich verhalten sollen.

Die Fragen nach

     - dem „richtigen“ Umgang miteinander,
     - nach einer angemessenen Kommunikation,
     - nach Gruppenprozessen und
     - nach der Organisation einer Selbsthilfegruppe

stellen viele Gruppengründer*innen und Teilnehmende vor Herausforderungen.

Genau hier setzt die Unterstützung der In-Gang-Setzer®*innen an: In-Gang-Setzer®*innen sind geschulte, ehrenamtlich Tätige der Selbsthilfe-Kontaktstellen. Sie kennen sich mit Gruppen aus und können Gruppengründungen oft über einen längeren Zeitraum begleiten als die hauptamtlich Mitarbeitenden von Selbsthilfe-Kontaktstellen. Dabei beteiligen sich In-Gang-Setzer®*innen nicht an dem themenbezogenen Austausch, sondern unterstützen lediglich das Miteinander und das Festlegen der Rahmenbedingungen. Eine solche Anfangsbegleitung hilft, dass die Gruppe gut auf das weitere Gruppenleben vorbereitet ist.

Doch nicht nur bei Gruppengründungen können In-Gang-Setzer®*innen zum Einsatz kommen. Auch die Unterstützung bereits bestehender Gruppen bei Problemen ist möglich oder der Einsatz bei Gruppengründungen auf Initiative der Selbsthilfe-Kontaktstelle.

Ehrenamtliche, die sich in diesem Projekt engagieren, werden in einer kostenlosen, intensiven Schulung vorbereitet und kontinuierlich durch die Mitarbeitenden der Selbsthilfe-Kontaktstelle begleitet und unterstützt.

Mehr Informationen zum Projekt erhalten Sie hier

Projektstart bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf im Mai 2022

Seit Mai 2022 beteiligen auch wir von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Warendorf uns an diesem Projekt mit einer Laufzeit bis zunächst Ende 2024. Es wurden bereits vier engagierte Ehrenamtliche gefunden, die uns zukünftig unterstützen:
 
Hans-Jürgen Fürstenau, Petra Quante, Rainer Barget und Tanja Stammkötter, wurden in den letzten Wochen für die neuen Aufgaben geschult. Erste Einsätze bei Gruppengründungen zum Thema „Parkinson“ und „Schizophrenie und Psychosen“ fanden bereits statt.

Wir sagen: Herzlichen Dank für das Engagement! Wir freuen uns auf die zukünftigen gemeinsamen Gruppengründungen!

vlnr: Hans-Jürgen Fürstenau, Rainer Barget, Christiane Vollmer (Selbsthilfe-Kontaktstelle) Petra Quante und Tanja Stammkötter freuen sich auf Ihre Einsätze als In-Gang-Setzer*in

 

Hier erfahren Sie mehr über unsere aktuellen Gruppengründungen [Mehr]
Unsere Arbeit vor Ort [Mehr]
Gruppenraum
Unser Gruppenraum steht Ihnen gerne zur Verfügung. [Mehr]
Nimm dein Leben in die Hand [Mehr]
Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Selbsthilfe in leichter Sprache
© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. [Mehr]
Eine App der TelefonSeelsorge [Mehr]


 
top